Grillcamp Hamburg 2015 – die Dritte

Grillcamp Hamburg 2015 – die Dritte
"Größer, entspannter und vielfältiger“: Etwa 80 Teilnehmer bestreiten am 4. und 5. Juli 2015 unter diesem Motto das dritte Grillcamp Hamburg. Alle wichtigen Infos rund um das Grillcamp gibt es hier.

Grillcamp - Die Location

Für die dritte Auflage wechselt das Grillcamp in die Robert-Koch-Schule in Hamburg. Durch die neue Location und dem größeren Platzangebot ergeben sich deutlich mehr Möglichkeiten als in den letzten Jahren. Für mindestens 80 Personen ist der neue Veranstaltungsort ohne Probleme geeignet.
Die vorhandene Schulküche ist vollständig ausgestattet, so dass die Vorbereitung des Grillgutes und Zubereitung von „normalen“ Speisen kein Problem darstellt. Der Pausenhof bietet für große Grillgeräte jede Menge Platz. Alle "Outdoor"-Geräte werden von der Camp-Organisation (soweit möglich) bereitgestellt, ebenso wie besondere Küchengeräte (z.B. Sous-Vide-Garer). Wer seinen eigenen Grill / Smoker / Kamado selbst mitbringen möchte, kann das natürlich tun. Am Platz mangelt es nicht. :-)

Organisation und Sessionplanung

Ein Barcamp lebt ja von den Sessions, die teilweise vorbereitet und teilweise spontan auf den Camps zu Stande kommen. Beim GrillCamp ist das etwas schwieriger, da die meisten Sessions zumindest etwas an Vorbereitung und Einkauf bedürfen. Vor allem der Einkauf ist für die weiter gereisten Teilnehmer nicht leicht zu bewerkstelligen. Deswegen wird es im Vorfeld eine Einkaufsliste geben, in der Ihr die Sachen eintragen könnt, die Ihr für Eure Session benötigt. Volker sorgt dann dafür, dass die notwendigen Sachen in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

Unterkünfte

In der Nähe des Grillcamps gibt es 2 Hotels, die jeweils ca. 15 Minuten Fußweg entfernt liegen. Das sind das Best Western Amedia Hamburg und das Motel One Flughafen. Das Best Western hat angeblich den schöneren Fußweg zum Camp.
Wer dringend neben seinem Grill schlafen muss und ihn die Nacht über nicht alleine lassen kann, muss sich rechtzeitig vorher mit dem Organisator Volker Graubaum in Verbindung setzen. Für wirklich wichtige Ausnahmefälle gibt es die Möglichkeit direkt in der Location zu übernachten.

Helping Hands für das Grillcamp 2015

Ein Barcamp lebt ja eigentlich von einem Vierklang der Beteiligten: Organisatoren, Teilnehmer, Sponsoren und den "Helping Hands“. Die Helping Hands arbeiten im Hintergrund und sorgen dafür, dass ein Camp reibungslos läuft. Wenn Ihr Volker „eine Hand leihen“ wollt, dann könnt Ihr Euch auch bei ihm melden oder auf der Seite "Helping Hands" bei Mixxt  eintragen. Die Details und Aufgaben, die im Vorfeld oder während dem laufenden Camp zu tun sind, stimmt Volker dann mit Euch noch ab.

Grillcamp Sponsoren

Was wäre ein Camp ohne Sponsoren? Ohne sie wäre es nicht möglich Camps überhaupt durchzuführen und die günstigen Teilnahmegebühren. Daher gilt der Dank bereits den Sponsoren, die bereits zugesagt haben:
Die Liste werde ich erweitern, wenn neue Sponsoren hinzukommen.
Wenn Ihr selbst Sponsor werden wollt, dann wendet Euch bitte direkt an Volker Graubaum. Es wird bestimmt ein entsprechendes Setting gefunden werden. Volker braucht keine Ideen, wer das Grillcamp sponsoren könnte, sondern richtige Sponsoren ;-).

Grillcamp buchen

Nachdem Ihr Euch ja jetzt sicher seid, am Grillcamp unbedingt teilnehmen zu müssen, gibt es endlich die Details.
Bis zum 18. Mai gibt es noch die Frühbucher-Tickets zum Preis von 49,90 Euro zzgl. 1,75 Euro Gebühren. Danach steigt der Preis des regulären Camp-Tickets auf 69 Euro zzgl. Gebühren. Die regulären Camp-Tickets sind, je nach "Sponsoren-Lage“, auf 60 - 80 Teilnehmer begrenzt, da die Sponsoren einen wesentlichen Teil zur Finanzierung des Camps beitragen.
(Fast) unbegrenzt erhältlich sind die Supporter-Tickets zum Preis von 120 Euro. Dieser Preis entspricht in etwa dem, was das Ticket ohne den Beitrag der Sponsoren kosten würde. Neben dem guten Gefühl das Grillcamp besonders gefördert zu haben, bekommt man auch als erste(r) Zugriff auf die "Doggy Bags“ mit den verbliebenen Lebensmitteln und Speisen.
Die Tickets sind über Eventbrite erhältlich. Also nix wie hin und buchen :-)
Danach erfolgt die weitere Camp-Organisation bzgl. Einkäufen und Sessions über die Plattform mixxt, auf der Ihr Euch anmelden könnt, wenn Ihr einfach über das Grillcamp auf dem Laufenden gehalten werden wollt.

In eigener Sache

Wenn Euch der Beitrag gefallen hat, helfe bitte bei der Verbreitung. Über Twitter, Facebook, Pinterest & Co kannst Du mit den Buttons diesen Beitrag sehr einfach teilen und darauf aufmerksam machen. Um auf dem Laufenden zu bleiben, kannst Du auch den RSS-Feed abonnieren und alle Beiträge automatisch geliefert bekommen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Grillcamp Hamburg 2017 – (fast) alles was Du wissen musst | Grillcamp 2017 – Das BBQ Barcamp in Deutschland - […] vom BBQ Jungle hat vor 2 Jahren einen tollen Beitrag über die wichtigsten Infos zum Grillcamp geschrieben. Mit seiner…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.